Online Shop  

Newsletter Anmeldung  

bosch-premium-partner.jpg
BOSCH Premium Partner
Milwaukee_.jpg
Milwaukee
DieSchweissProfis_.jpg
Die Schweissprofis
regiopartner_logo.jpg
Lorch Regionalpartner
jaeckle.jpg
Jäckle-Servicepartner

Schweißgeräteprüfung

Wir führen für Sie Wiederholungsprüfungen an Lichtbogenschweißeinrichtungen durch. In diesem Zusammenhang erstellen wir die Prüfdokumentation und bringen die Prüfplakette an.

Rechtsgrundlagen

In der Bundesrepublik bildet die Unfallverhütungsvorschrift für „Elektrische Anlagen und
Betriebsmittel“ BGV A3 die gesetzliche Grundlage für die Arbeitssicherheit. Hierzu steht:

§ 5 Prüfungen

(1) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass die elektrischen Anlagen und
Betriebsmittel auf ihren ordnungsgemäßen Zustand geprüft werdenPlakette Wiederholungsprüfung Lichtbogenscheißgeräte

1. vor der ersten Inbetriebnahme ...
2. in bestimmten Zeitabständen.

Die Fristen sind so zu bemessen, dass entsprechende Mängel, mit denen gerechnet
werden muss, rechtzeitig festgestellt werden .

Die speziellen Anforderungen für Schweißgeräte sind in der BGR 500 festgelegt:

Unfallverhütungsvorschrift
„Schweißen, Schneiden und verwandte Verfahren“ (BGR 500 2.26):
DA zu § 49 Prüfungen:

Bei der Bemessung der Prüffristen für nicht ortsfeste Einrichtungen der Lichtbogentechnik ist
zu berücksichtigen, dass

1. Schweißleitungen, Schlauchpakete, Steckvorrichtungen, Stabelektrodenhalter und
Lichtbogenbrenner stark beansprucht werden,

2. Netzanschlussleitungen und Steckvorrichtungen durch vagabundierende
Schweißströme beschädigt sein können, die Isolation der Schweißstromquellen durch
Staubablagerungen in ihnen vermindert wird.

Es werden deshalb folgende Prüffristen empfohlen:

1. vierteljährlich
• Sichtprüfung auf ordnungsgemäßen Zustand
• Funktionsprüfung sicherheitstechnischer Einrichtungen
• Prüfung der Schutzmaßnahmen gegen gefährliche Körperströme auf Wirksamkeit

2. jährlich
 •Sichtprüfung der geöffneten Steckverbindungen
 •Isolationsprüfung von Eingangs- und Ausgangsstromkreis gegen Körper und beide
Stromkreise gegeneinander nach einer inneren Reinigung der Schweißstromquelle

Da die Norm DIN VDE 0702 die speziellen Belange von Schweißgeräten mit einer isolierten Stromquelle nicht berücksichtigt, wurde eine neue Norm, geplant als DIN VDE 0544 – 207, erarbeitet, deren Entwurf am 1. 8. 2002 veröffentlicht wurde.

© 2017 - B.Stüber
   
| Samstag, 21. Oktober 2017 || Designed by: LernVid.com |